F#X

 

Es fing alles mit einer 12-minütigen Performance im Dezember 2008 an, eine spontane Gelegenheit mein zu diesem Zeitpunkt frisches Heimgefrickel nach außen zu tragen. Diese Gelegenheit entwickelte schnell eine Regelmäßigkeit: Alle 2 Monate hatte ich nun die Möglichkeit mein musikalisches Schaffen einem aufgeschlossen Publikum zu präsentieren. Dabei war es immer wichtig neue Schritte zu gehen um den musikalischen Horizont zu erweitern. Ob Techno, Breakbeat, Dubstep, bei eat the beat war jeder Sound angebracht. Hier kann man sich immer frei ausleben und noch dazu unglaublich gut entwickeln. Für dieses Vertrauen und diese Offenheit möchte ich allen Beteiligten danken und bin schon sehr gespannt auf weitere musikalische Auswüchse.

 

Hörbeispiele von F#X gibt es hier

 

 


 

 

 

 

Contact: booking@eatthebeat.org