08.09 – Redshape & Cosmin TRG

 

REDSHAPE – Live (Delsin/3024)

COSMIN TRG (50 Weapons/Rush Hour)

MARC SCHNEIDER (Circus Company) 

Momo w/ F#X (etb/ill)


Die Clubsaison beginnt für uns dieses Jahr im September. Zwar sind wir chronisch pleite, aber Clubnächte mit tollen Gästen müssen trotzdem ab und zu sein. Deshalb haben wir in der Sommerpause unsere Köpfe nach einem möglichen Line-Up durchwühlt, das uns rundum begeistern würde. Nach zähem Ringen ist es uns geglückt. Euch werden ein paar Tassen aus dem Schrank fallen und auch wir springen schon im Quadrat bei dem Gedanken an die Gäste der kommenden eatthebeat:

 

REDSHAPE 

Der Berliner spielt und produziert seit 2006 unter dem Schutz der roten Maske. Im selben Jahr veröffentlicht er  auch seine erste EP auf Delsin, welches in der Folgezeit zu seinem Stammlabel wird. Sein eigenes Imprint „Present“ ist ein Ableger Delsins, kein Wunder also, dass Redshapes erstes Album ” The Dance Paradox” im Jahr 2009  auch auf Delsin/Present erscheint. Jüngst veröffentlichte er auf Martyns „3024“  und dem niederländische Label DEKMANTEL. 

Auf der eatthebeat werden wir Redshape live zuhören bekommen, für ihn „..einfach das ehrlichste Ding auf der Welt“ . Wir werden uns auf die denkbar ehrlichste Weise bei ihm bedanken: Durch kollektiven Rave.

Und hier eine Impression:

 Auch sehr zu empfehlen: Redshape Live in Tel Aviv 2012

 

 

 Cosmin TRG 

Der in früheren Zeiten nur als „TRG“ bekannte Wahl-Berliner hat seine musikalischen Wurzeln im Breakbeat/Dubstep. Seine erste Veröffentlichung „Put You Down“,  war gleichzeitig auch die erste Veröffentlichung des bekannten britischen Labels „Hessle Audio“, auf dem nach ihm Künstler wie James Blake, Untold oder Objekt veröffentlichen sollten. In der Folgezeit arbeitet er unter anderem mit Benga und Joker zusammen, bevor er im Jahr 2010 beginnt seinen musikalischen Schwerpunkt zu verlagern. Als Cosmin TRG macht er plötzlich durch House und Techno von sich reden und veröffentlicht mehrere EPs auf dem legendären Label Rush Hour. Im Jahr 2011 folgt sein Debutalbum „Simulat“ auf Modeselektors „50 Weapons“. Auch seine neuste EP „Vertigo/Summer“ erschien auf dem Modeselektor Imprint. 

Hörbeispiele findet ihr hier: 

 

 

Marc Schneider

Für die Hamburger Clubkultur ist Marc Schneider nicht nur ein wichtiger Zeitzeuge, er hat auch selbst maßgeblichen Anteil an Prozess und Entwicklung der heute so etablierten Szene. Schon zu Beginn der 90er Jahre fing er an als DJ zu spielen, war später unter anderem Resident im Click und auch an einigen Hamburger Clubprojekten beteiligt. Seit langer Zeit ist er vor allem für einen wichtigen Vertrieb  elektronischer Musik, „Wordandsound“, tätig. Nebenbei produziert er auch selbst. Im Jahr 2011 erschien seine EP „The Taylor & Smith“, die er gemeinsam mit Aera fertigte auf dem französischen Label „Circus Company“. Mittlerweile ist Marc Schneider auch regelmäßiger Gast im „Watergate“ und der „Panorama Bar“, spielte das DJ-Opening auf der Turmbühne (Fusion) und macht für ein DJ-Set Abstecher nach London, Paris und New York. In Hamburg ist er eine Institution und vor allem Garant für ein gutes Set.

Reinhören könnt ihr hier: