eat the beat – Objekt der Begierde

Es sollte vermieden werden, das Objekt der Begierde unserer Eat The Beat Veranstaltung im Juni in eine gängige Redewendung zuverwursteln. Doch ist die Idee einmal im Sinn ist der Weg auf das Papier nicht mehr weit. Und so ist es bereits passiert.

Aufmerksame LeserInnen können sich denken, dass es sich bei unserem nächsten Gast um TJ Hertz handelt, den geheimnisvollen Briten mit Wohnsitz in Berlin, der unter dem Pseudonym Objekt erst im vergangenen Jahr zwei EPs auf dem gleichnamigen Label rausbrachte. Die öffentliche Resonanz war groß und geprägt von Verwunderung über die Vielseitigkeit und Detailliebe in Hertz ersten Veröffentlichungen. So scheint er in seinen Tunes Armeen aus Bass gegen Synthieroboter in den Kampf zu schicken, nur um die Intensität des Aufeinandertreffens zu dokumentieren. Oder er schickt sie zusammen los und sie verschlingen auf dem Weg Vocals und Melodien, so dass alles nur in Bruchstücken zurückbleibt. Seine dritte Veröffentlichung machte Objekt dann nicht mehr in Eigenregie. Er vertraute sich dem englischen Label Hessle Audio an und auch diese EP wurde ein Erfolg.

Bleibt noch die Frage zu beantworten, woher Hertz auf einmal seine Produktionen nimmt. Verwiesen wird in diesem Zusammenhang oft auf seine berufliche Vergangenheit bei Native Instruments, einem führenden Hersteller für computerbasierte Audioproduktion. Klar ist jeden falls, dass der Wahlberliner sein Handwerk versteht und wir ziehen schon jetzt den Hut vor ihm. Jeder einzelne Track seiner drei EPs reißt einen fast um, überrascht immer wieder durch gewagte Breaks und schreit vor Energie. Seine Musik verdient es bewusst gehört zu werden, wahrscheinlich kann aber auch niemand anders, als sich zu fragen: „Was kommt denn da gerade aus meiner Box?!“

Wer sich von den Künsten Objekts live überzeugen möchte, kann das am 02. Juni bei uns tun. Wir freuen uns wie immer auf euch.

Objekt (Hessle Audio / Berlin)
Superdefekt (MFOC / Hamburg)
F#X (eatthebeat/ Hamburg)

 
02.06.2012
Uebel & Gefährlich
24:00 Uhr
8 €