Eat The Beat – Sex Sells

EAT THE BEAT PACKT DIE KOFFER UND ZIEHT UM!

Umzugskartons und Koffer stehen vor der Prinzenbar schon zum Abtransport bereit – ein letzter Wink mit dem Taschentuch in Richtung Stuck, Engel und Kronleuchter, und schon schließt sich die Tür hinter der Geburtsstätte vonEAT THE BEAT.

Doch die Trauer währt nicht lang, denn einmal quer über den Kiez befindet sich auch schon die zukünftige Residenz der Beateater: Beheimatet in der Talstraße wird der ebenfalls erst frisch eingezogene Club EGO die Pforten für alle Beathungrigen öffnen! Nicht so prunkvoll und trotzdem mindestens genauso faszinierend, besticht das EGO vor allem durch eines: erstklassigen Sound!

Und genau diesen werden alle Interessierten am 27.11.2009 erstmals bei einer EAT THE BEAT PARTY im EGO zu hören und sicher auch zu spüren bekommen!

Für die Einweihungsparty haben wir Gäste geladen, die den viel gelobten Sound voll ausnutzen werden, um ihrem eigenen den letzen Schliff geben zu können.

Zum einen aus Berlin anreisend: NHAN SOLO, der vielseitige DJ und Gründer der Booking- und Managementagentur “Neighbourhood Management”, welche Künstler wie die Acidkids, Saint Pauli oder Malente vertritt ,wird zeigen dass er sich auch im Rampenlicht mehr als gut verkaufen kann. Ausgestattet mit dem Gespür für die Stimmung des Publikums, füllt er die Tanzflächen dieser Welt – unabhängig von Tages- oder Nachtzeit.

Zum anderen fliegt der Kölner ZERO CASH nach Hamburg ein und landet direkt in der DJ-Kanzel des EGOS. Dieser junge Mann entschied sich bereits im zarten Alter von 14 Jahren, sein Leben der elektronischen Musik zu widmen. Seine ersten Produktionen entstanden noch auf dem alten Computer seines Vaters mit Hilfe von old school Tracker Programmen und lange bevor er sein eigenes Studio mit Synthesizern und Drumcomputern ausstaffieren konnte.

Auf der Bühne rockt ZERO CASH seine Maschinen wie man es sonst nur aus anderen Genres kennt. Er kreiert ekstatische Momente und lässt dabei verschiedenste Stile miteinander fusionieren. Irgendwas zwischen funky Techno und dirty Cut-Up-House - ZERO CASH schreckt auch nicht vor bombastischen Akkorden, brutalen Gitarren-Riffs, Vocal-Fragmenten oder Hip-Hop-Breaks zurück. Sein Live-Set im EGO wird genau das bestätigen und sicher allen Beteiligten eine perfekte EAT THE BEAT Eröffnung bescheren.

Auch M.O.M.O und KRISTELLAR dürfen bei der Eröffnung natürlich nicht fehlen. Die beiden EAT THE BEAT Residents werden mit ihren Auftritten für ebenso viel Furore sorgen wie ZERO CASH und NHAN, wobei wir vonKRISTELLAR ein außergewöhnliches Live-Set erwarten dürfen.

Und auch der dritte Resident, BEN HARTMANN, kehrt pünktlich zur Einweihung aus seiner Sommerpause zurück, um die Anlage im EGO auf ihre Wirksamkeit zu testen.

Freitag, 27.11.2009, 24 Uhr
EGO, Talstraße 9, 20359 Hamburg