eat the beat – We Kahn’t Resist

Kahn kommt.

Zum Glück sprechen wir nicht von dem jähzornigen Titanen aus Bavaria.
Kahn, der Angelsachse, kommt mit seinem Record Bag aus Bristol und bringt den Punchdrunkflow zu uns ins Uebel & Gefährlich.

Punchdrunk ist das Label von Tom Ford aka Peverelist, einem wichtigen Förderer der Bass-Szene in Bristol. Auf seinem Label veröffentlichte Kahn bereits drei EPs. Sein Sound ist sehr markant. Düster, hypnotisch, durchzogen von schwerfälligen Bässen und Synthiewellen. Belebend wirken immer wieder Vocals, mal in weiblicher Form wie auf seiner ersten EP „ Like We Used To“, mal verzerrt und mechanisch wie es auf der neuesten EP „illy“ zu hören ist, einer Hymne deren Synthiehook einen packt und schüttelt bis Mensch die Arme in die Luft reißt um den Klangwellen zu huldigen.

Anfang Februar quetscht Kahn die geballte Bass-Passion einer englischen Kleinstadt in seinen Koffer um sie im Hamburger Turmzimmer vor uns allen zu entladen; ausnahmsweise werden wir esoterisch und öffnen uns dafür, hoffentlich gemeinsam mit euch.

Kahn ‘Like We Used To’ (Punch Drunk Records)

Kahn ‘Illy’ (Punch Drunk Records)

 

Eat The Beat – We Kahn‘T Resist

04.02.2012 Uebel & Gefährlich
24 Uhr, 7 Euro

Kahn (Punchdrunk/Bristol)
Joney vs Risk Alert (ill/etb)
Malt X (etb/Schlaraffenland)

http://soundcloud.com/kahn
http://punchdrunkmusic.com/
http://eatthebeat.org/