26 Dez w/ DIE VÖGEL

 

eatthebeat- vogelfrei

Die ersten Spatzen pfeifen sich von den Dächern, einige Schwalben fliegen schon schief:

Der Blick in die Schnabeltasse wird traditionell tiefer, wenn die Vorfreude auf das alljährliche Treffen der Hamburger Saufvögel (HSV) steigt. Natürlich dürfen auch in diesem Jahr die beliebten Tresentändeleien „Nachtijall ick hör dir schnappsen“ und „blindes Huhn find den Korn“ nicht fehlen. Doch allen Schluckspechten und Schnapsdrosseln sei gesagt: Geduld beim Zwitschern.

Richtig mit den Ohren schlackern können alle gefiederten Freunde nämlich erst, wenn die beiden Vogelkundler aus der Pampa das Nest anzünden. Die passionierten Ornithologen, deren Rufname daher einfach DIE VÖGEL lautet, transformieren ihre neusten Forschungsergebnisse in organische Klangwelten und treffen damit den Nerv der aktuellen Birdszene. Für wilden Flügelschlag sorgt im Allgemeinen das Stück „The Chicken“, das den Blick auf Hühner vielerorts veränderte. Sicher wird auch die „Blaue Moschee“ wieder ihren Tuba-Tuba-Zauber versprühen und damit auch den letzten Bar(t)geier von der Tränke locken. Für weitere Unterhaltung sorgen die beiden Hamburger Lachmöwen Momo und Beykin, die unter den Fittichen der hiesigen Clubs gereift sind und jetzt spielen wie ihnen der Schnabel gewachsen ist.

 

FR. 26.12.2014 EAT THE BEAT w/ DIE VÖGEL

DIE VÖGEL live (Pampa)

MOMO (etb / ill)

BEYKIN (Golden Pudel)

 

Start 24 Uhr / Eintritt 10 € - http://bit.do/DieVoegelEATTHEBEAT 

Rassisten, Faschisten, Sexisten und Antisemiten sollen zuhause bleiben!